Bergsee 10.8.2012

Es gelang mir doch noch einen neuen Bergsee zu befischen in diesem Jahr. Heute ging es weit über 2000m hinauf um die Salmoniden zu ärgern!

Ich hatte rasch einen schönen Platz gefunden, der mir nach 5min Spinnfischen die erste Rainbow bescherte. Nach etwa einer Stunde vergriff sich dann abermals eine Rainbow an meinem Spinner!

Schön und gut aber ich war wegen den Namaycush hier¨!

Jedoch regte sich der Bissanzeiger meiner Grundrute den ganzen Tag nicht. Einen ca. 50er Namaycush zeigte sich mir dann ganz rasch, als er vor meinen Füssen vorbeizog.

Eines ist gewiss, ich komme wieder!!!!


Bergsee 2.8.2012

Die heutige Bergseetour führte mich an einen der wohl heilkelsten Bergsee den ich kenne!

Der Tag hatte mit verschlafen begonnen und endete mit vollster Zufriedenheit.

Am See angekommen traute ich meinen Augen kaum,dieser See ist normalerweise immmer ab ende Juli eingetrübt, doch heute war er praktisch klar!

Die Richtige Stelle war rasch gefunden und 10min später war die erste Laketrout schon an Land.

Es gab den ganzen Tag zahlreiche Aktionen und es war ein Genuss die Rainbows im klaren Wasser zu beobachten.

 


Bergsee 24.7.2012

Heute stand der Namaycush auf meinem Wunschzettel, deshalb ging es ab in die Berge. Die Fischerei war heute sehr delikat, denn lange war absolut keine Aktivität auszumachen.

Doch plötzlich gegen Mittag sah ich wie eine Laketrout am Ufer nach Elrizen suchte,also rasch den Wander montiert und schon zappelte sie am Hacken.

Etwas später konnte ich noch 2 kleine Bachsaiblinge überlisten die wieder schwimmen durften.


13.7.2012

Nach einem nicht wirklich guten Morgen am Bergsee, streifte ich noch etwas durch den Wald und konnte 2 schöne Steinpilze finden!


20.6.2012

Heute gabs die ersten Steinis dieser Saison!

 


Bergsee 16.6.2012

Nach der wochenlangen Verzögerung der Eröffnung, konnte ich entlich an meinen geliebten Bergsee.

Der Aufstieg war wie jedes Jahr wenn die Saison noch jung und die Kondition noch nicht auf der Höhe ist sehr anstrengend.

Leider wollten die Namaycush heute nicht viel von den Ködern wissen.

Es gelang mir lediglich den Einen zu überlisten. Die Rainbows waren sehr aktiv jedoch nicht mein Zielfisch und so schloss ich meinen Bergseetrip mit wenig Fisch aber einem schönen Tag in den Bergen ab.


Murgsee 26.5.2012

Langsam aber sicher beginnt der Frühling auch in den Bergen.

Nach langem hin und her entschlossen wir uns wieder einmal die Murgseen zu besuchen. Wie erwartet nach dem späten und langen Winter, lag noch sehr viel Schnee,was den Aufstieg nicht gerade erleichterte.

An den Murgseen waren die Bacheinläufe Eisfrei.

Die Fischerei war geprägt von vielen kleinen Rainbows die gierig nach allem schnappten was sie sahen.

Zum Schluss durfte ich 3 wunderschöne gezeichnete mit nach Hause nehmen.

 

more: namaycushfreak und mountainfishing


Oeschinensee 28.4.2012

Der Frühling is nun auch in den Bergen angekommen!!

Heute gings mit Richard an den Oeschinensee, der Aufstiegsmarsch war relativ rasch bewältigt und so konnten wir um 9.30 mit Fischen beginnen. Unsere Köder waren 15 Sekunden im Wasser und schon hatten wir Fischkontakt. Danach gings Schlag auf Schlag und nach 20min hatte ich bereits 3 Salmoniden an Land gezogen.

Leider machte uns der zunehmende Föhnsturm immer mehr zu schaffen, und wir konnten fast keine Bisse mehr spühren.

Wir beendeten unseren wunderschönen Tag um 12.00 und gaben uns dem Wind geschlagen!

 


Oeschinensee 1.3.2012

Heute ging es wieder aufs Eis des Oeschinensees!

Ich steuerte sofort einen bekannten Hotspot an und begann mit dem ewigen gezupfe. Die Saiblinge liessen dann auch nicht lange auf sich warten und so beförderte ich schon nach 5 min den ersten Saibling an die Oberfläche.

Auffallend war dieses Mal, dass extrem viele kleine Saiblinge unterwegs waren und so musste ich 5 zu kleine wieder schonend zurücksetzen!

Die Namaycushs wollten heute überhaupt nicht und so beendete ich die zupferei um ca 14.00

 


Oeschinensee 21.1.2012

Nach einer langen Winterpause, konnte ich heute meine Fischersaison in Angriff nehmen. Am Oeschi herschten halbwegs gute Bedingungen, die einen Ausflug zugelassen haben. Wie meistens im Januar hatten die Salmoniden ziemlich hunger und schossen geradezu auf unsere Köder.

Wegen der hohen Lawinengefahr konnten die besten Spots nicht befischt werden, und trozdem hatten alle ihre Saiblinge und Kanukis gefangen.

Es war ein sehr schöner Tag mit Rene,Björn,Kevin und Güst ! Gerne wieder